Leona Petereit

„Um von anderen verstanden zu werden, muss man den anderen verstehen.
Um den anderen zu verstehen, muss man zuvor sich selbst verstehen.“ – Paul Watzlawick

 

Mein Name ist Leona, ich bin Mensch, selbstständige Coachin, NLP Trainerin und Gründerin. Für mich zählen Selbstreflexion, Empathie, Verbundenheit und Offenheit zu meinen Werten.

Bereits in der Kindheit habe ich als Model und Schauspielerin vor der Kamera und auf der Bühne gestanden. Dadurch beschäftigte ich mich schon früh mit Kommunikation, Emotionen, Selbst- und Fremdwahrnehmung sowie -darstellung.

Diese Auseinandersetzung konnte ich dann während meines Medien-und Kommunikationswissenschafts- sowie Psychologiestudiums mit dem Fokus auf intra- und interpersonelle sowie interkulturelle Kompetenzen vertiefen.

Stets angetrieben von einer großen Neugierde stelle ich mich allen Herausforderungen. Meine berufliche Laufbahn führte mich durch Agenturen, Startups und Verbände, aber auch Vereine, NGOs und den öffentlichen Dienst. Dadurch habe ich selbst in Führungspositionen, Ehrenämtern sowie in der Selbstständigkeit arbeiten können.

Privat habe ich neben Deutschland, auch in England, Afrika, Australien und Asien gelebt. In Indien habe ich zusätzlich meine Yoga- sowie Meditationpraxis in einem Ashram entwickelt. Ich bin mehrmals allein um die Welt und durch das Leben gereist, habe Freunde durch Suizid verloren, Überfälle, Unfälle sowie Malaria überlebt.

Gleichzeitig habe ich Menschen, ihre Geschichten und mich selbst kennengelernt. Die Erkenntnis: Wir brauchen mehr Dialog in der Welt, Lächeln ist eine universelle Sprache und Empathie der Schlüssel für die Zukunft. Mein Fokus ergibt sich dabei aus meiner eigenen Geschichte: Resilienz und Stressmanagement, Emotionale Intelligenz und Empathiefähigkeit.

2019 habe ich dann avecplus.de gegründet mit der Vision, Menschen zu verbinden, gemeinsam über alle Themen des Lebens zu sprechen sowie Tabus und Stigmatisierungen zu brechen. avec+ kreiert ein neues Miteinander und schafft Begegnungsräume für das was uns das Internet nicht geben kann: Zwischenmenschlichkeit, Mitgefühl und sich im Spiegel des anderen selbst zu entdecken. Ein Vorhaben, dass in Zeiten von Corona aktueller denn je erscheint!

Ich gebe Workshops und Seminare rund um das Thema Persönlichkeitsentwicklung, um Menschen zu sensibilisieren, zu inspirieren und zu ihrer eigenen Reise zu ermutigen.

Dabei bediene ich mich vor allem der interkulturelle Kommunikation, dem (Hypno-) systematischen Coaching, der lösungsorientierten Kurzzeittherapie, der Provokativen Therapie, dem Neurolinguistischen Programmieren sowie körperorientierten Techniken aus dem Embodiment.

„Das Leben macht erst rückwärts Sinn, muss aber vorwärts gelebt werden.“ – Søren Kierkegaard